Hintergrund des Projektes

Das nordrhein-westfälische Familienunternehmen SLE Elektronik begann 1993 mit der Entwicklung und Fertigung von Baugruppen und Geräten in den Bereichen Mess-, Steuer- und Regeltechnik. Heute, fast drei Jahrzehnte später, haben ihre Messgeräte zur selektiven Pegelmessung in der Rundsteuertechnik immer noch einen weltweiten Kundenstamm.

Als kleines Unternehmen und Experte mit einem starken Fokus auf Elektronik und analogem Filterdesign sind freiberufliche IT-Entwicklungsdienstleistungen ein geeigneter Weg, die fachliche Lücke zu schließen, wenn neue Produkte durch einen modernen Systemsoftware-Stack unterstützt werden sollen.

Projektziel

Ziel des Projekts ist es, Anwendungsfälle wie die Fernsteuerung von Pegelmessungen in der Rundsteuertechnik und die Zustandsüberwachung mit zuverlässigen Netzwerkdiensten zu ermöglichen, die Datenströme zwischen seriellen Geräten und Netzwerkkomponenten übersetzen. Es wurde ein neuer Software-Stack geplant und entwickelt, der den Zugriff auf Pegelmesser mit serieller Schnittstelle sowie netzwerkfähige Messgeräte für die Rundsteuertechnik ermöglicht. Eine automatische Bitmustererkennung wandelt die digitalen Steuerbefehle (Telegramme) in ein für Menschen lesbares Format.

Lösung

Der neue Software-Stack besteht aus zwei Hauptkomponenten, einem Rust Backend und einem C++ Frontend. Das Rust Backend steuert die Kommunikation zwischen der Benutzeroberfläche und den angeschlossenen seriellen und netzwerkfähigen Geräten. Sie kommunizieren über eine verschlüsselte WebSocket-Verbindung, die auf Public-Key-Kryptographie basiert. Die aktuelle, zweite Version unterstützt drei Pegelmesser Modelle.